H-Wurf vom CBF


Am 9. April 2024 ist unser H-Wurf aus Bells City Border's Chippi und Champion Faxe vom CBF (Wurfwiederholung) geboren. Es sind ein Rüde und eine Hündin blue tan und zwei Hündinnen red grizzle. Wir erhoffen uns aus dieser Verbindung gesunden, sportlichen und dem Standard entsprechenden Nachwuchs.

Eckdaten und Bilder der Welpen
 

Die Eltern

Ahnentafel der Welpen


26. Januar 2024: Beginn der Läufigkeit

9. Februar 2024: Decktermin in Bonaduz/CH
 

8. März 2024: Ultraschalltermin - wir erwarten Welpen!

22. März 2024: 6. Woche Schwangerschaft

9.4.2024: Die Welpen sind geboren! 
Mami und die vier Kinder sind alle wohlauf!

1. Woche: Unsere vier Zwerge wachsen und gedeihen prima. Mama Chippi hegt und pflegt die Kleinen vorbildlich und ist eine führsorgliche Mama. Die meiste Zeit verbringen die Kleinen mit trinken und schlafen… Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell so kleine Welpen wachsen! 

2. Woche: Der Start in die 2. Lebenswoche der Welpen war für uns als Züchter sehr schwierig. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch haben die Hündin blue tan und eine Hündin red grizzle aufgehört zu trinken. Trotz aller Bemühungen sind beide im Verlauf des Tages verstorben. Leider hatten die beiden aufgrund eines Geburtsfehlers und eines Darmproblems keine Chance und die Natur hat enschieden. Das sind die unschönen Seiten des Züchtens und gehören traurigerweise auch dazu…

Haru und Harley sind soweit wohlauf und nehmen stetig zu. Haru ist wahrlich ein “grosser” Bruder…
Die Entwicklung der beiden kann man fast täglich beobachten und nicht mehr lange und die zwei öffnen die Augen. Auch die Kraft und Motorik nimmt zu und so sind die beiden schon aktiv in der Wurfkiste unterwegs. Trotzdem ist das Trinken bei Mama und viel Schlafen noch die Hauptbeschäftigung.

 

3. Woche: Noch einmal hat die Natur entschieden und uns mit geballter Kraft getroffen. Unsere Harley bekam immer mehr Probleme mit Atmen und ist dann Ende der 3. Lebenswoche ihren Schwestern über die Regenbogenbrücke gefolgt… Es ist einfach ein riesen Züchterpech und wir sind unsagbar traurig, das alle Bemühungen und unser Einsatz nicht gegriffen haben. Wir danken an der Stelle dem Team der Tierarztpraxis Handke und Frei ganz herzlich für ihre Bemühungen und die Unterstützung! 

Und so ist Haru nun Einzelkind und bedarf unserer ganzen Aufmerksamkeit. Er hat die Augen geöffnet und ist schon sehr neugierig und aktiv unterwegs. Das Laufen, Bellen und Knurren wird in der vergrösserten Welpenecke nun fleissig geübt. Mama Chippi ist neben uns eine tolle Spielparterin für den Kleinen. Es ist spannend zu sehen das er jetzt alles mit dem Mund erkundet und so geniesst er auch erste Mahlzeiten in Form von kleinen Hackfleischbällchen. Chippi ist nach wie vor eine umsichtige und tolle Mutter und pflegt den Buben vorbildlich.

4. Woche: Haru wächst, gedeiht und entwickelt sich zu einem neugierigen tollen Kerlchen. Regelmässig bekommt der kleine Mann Futter angeboten, jedoch findet er die Milch von Mama vieeel besser und ist somit immer noch seine Huptnahrungsquelle. Die Zähnchen brechen durch und sind schon deutlich zu spüren. Wohl auch ein Grund warum Spielzeug langsam interessant wird und eifrig mit dem Mäulchen erkundet und rumgetragen wird. Auch durfte Haru zum ersten mal die Sonne im Garten geniessen. 

5. Woche: Mittlerweile wird mit uns und Mama aktiv gespielt und auch schon gerannt. Der kleine Haru ist mitterweile schon schnell auf seinen strammen Beinchen. Nach Zerrspielen wird auch gern gekuschelt um wieder Energie für weitere Abenteuer zu tanken. Der Garten findet Haru wunderbar, denn da kann man ganz viel entdecken…

14. Mai 2024: Zuchtstättenkontrolle durch Frau Monika Lenti, GGZ der SKG. Es war alles in bester Ordnung und wir erhielten erneut die Beuurteilung “vorzüglich”. Wir freuen uns über diese Bewertung!

6. Woche: Haru durfte endlich seine zukünftigen Besitzer kennenlernen. Das war ein Fest! Das Spiel wird intensiver und die Entdeckungslust wächst. Haru geniesst die Frühlingssonne und liebt es mit Mama oder uns im Garten zu toben. Trotzdem braucht Haru noch immer viel schlaf und das Kuscheln bei Mama oder bei uns ist für ihn wichtig.